Grid List

„This is China Navy warship calling you on channel 16. You are approaching Chinese territory. Alter your course immediately and keep clear of Chinese territorial waters.“ Dem Kommandanten eines Kriegsschiffes mit den schwarz-rot-goldenen Farben im Mast dürften solcherlei Drohgebärden von Seiten der chinesischen Marine in den vergangenen Jahrzehnten über sein VHF-Funkgerät nicht zu Ohren gekommen sein. Der operative Fokus und die geographische Dislozierung der Deutschen Marine liegen bekanntlich nicht in Fernost.

DNV Position Ausgabe 5/2018: Unmittelbar vor dem 23. Parlamentarischen Nautischen Abend des DNV fand in Berlin die alljährliche "Seeschifffahrts-Sicherheitskonferenz" des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) statt. Unter der Moderation von Ministerialrat Jan Reche, dem Leiter des Referats Sicherheit in der Seeschifffahrt des BMVI, trugen insgesamt zwölf Referenten aus verschiedenen maritimen Branchen und Tätigkeiten vor, inwieweit sie beziehungsweise ihr Unternehmen oder Engagement zur allgemeinen Sicherheit auf See beitrügen. Ganz allgemein wurde festgestellt, dass sich die Seeschifffahrt im Hinblick auf eine weiter gehende und schließlich vollständige Autonomisierung wegen ihrer höchst sensiblen Beschaffenheit derzeit nur sehr begrenzt eigne.

Mit dem Thema "Herausforderungen an Seeräume in Zeiten des Wandels" lockte die nunmehr 12. Maritime Convention Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Militär zu Panels und Vorträgen in die Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin. Den Veranstaltern, dem "Deutschen Maritimen Institut" zusammen mit "griephan" ist es gelungen, 162 maritime Experten und Expertinnen zu anspruchsvollen Fragen maritimer Zukunft zu scharen.

MAWC zu Gast im Turmzimmer in Berlin (Diehl Stiftung)

News

"Der 10. Maritime After Work Club zu Gast in Berlins schönstem Wohnzimmer" ... Mit diesen Worten bedankte sich Herr Dr. Reinhard Lüken, Lenkungskreisangehöriger des Maritimen Hauptstadt Forums und Geschäftsführer des Verbandes für Schiffbau und Meerestechnik e.V., bei der Gastgeberin Frau Dr. rer. nat. Elisabeth Hauschild, Diehl Stiftung und Co. KG, im Rahmen des 10. Maritimen After Work Clubs (10. MAWC) am frühen Abend des 1. November 2018.

MAWC zu Gast im Turmzimmer in Berlin (Diehl Stiftung)

News

Der 10. Maritime After Work Club (MAWC) fand im Turmzimmer der Diehl Stiftung in Berlin am Donnerstag, 01. November 2018 statt. Nach der Begrüßung durch Frau Dr. Hauschild (Diehl Stiftung) als Gastgeberin der Location referierte Herr Dr. Lüken (Geschäftsführer VSM) kurz zu dem Thema "Globale Märkte, nationale Verantwortung – Was heißt das für Schiffbau & Meerestechnik?" ...

Für die deutschen Fährhäfen im Ostseeraum erweisen sich weiterhin Skandinavien und Finnland als Wachstumsgaranten, Russland bleibt ein Sorgenkind. Keine Klarheit gibt es bislang bei technischen Zukunftsfragen.
HANSA International Maritime Journal – 155. Jahrgang – 2018 – Nr. 10: Besonders gut entwickelt haben sich für Rostock zuletzt die Routen nachGedser und Trelleborg. Zum einen, weil für den Dänemark-Verkehr neue Fährschiffe mit einer größeren Kapazität zum Einsatz gekommen sind und damit die steigende Nachfrage bedient werden konnte. Zum anderen, weil auf den Schweden-Routen zwei Fährreedereien das seit Jahren hohe Niveau im Güter-und Passagierverkehr noch steigern konnten.

Der Kauf eines neuen Schiffes kann ganz einfach sein. Sofern Sie über genügend Eigenkapital verfügen, können Sie sich direkt an eine Werft wenden und dieser – kurz gesagt – den gewünschten Bauauftrag erteilen. Ginge es dabei nach einer der gesetzlichen Musterlösungen, hielte sich Ihr finanzielles Risiko in Grenzen. Denn die Werft träfe eine Vorleistungspflicht, wonach diese für die Kosten für Material, Personal, Werkzeuge und Maschinen etc. in Vorleistung zu gehen hätte.

LNG

Erdgas ist ein wichtiger Bestandteil im Energiemix vieler Länder, auch und vor allem Deutschlands. Es findet Anwendung in immer mehr Bereichen und seine Bedeutung wächst. Erdgas ist ein farbloses, brennbares, natürlich entstandenes Gasgemisch, das in unterirdischen Lagerstätten, auch offshore, vorkommt und wesentlich aus hochentzündlichem Methan besteht. Seine Lagerstätten befinden sich aber, genau wie beim Erdöl, meist weit entfernt von den Verbrauchern.

„This is China Navy warship calling you on channel 16. You are approaching Chinese territory. Alter your course immediately and keep clear of Chinese territorial waters.“ Dem Kommandanten eines Kriegsschiffes mit den schwarz-rot-goldenen Farben im Mast dürften solcherlei Drohgebärden von Seiten der chinesischen Marine in den vergangenen Jahrzehnten über sein VHF-Funkgerät nicht zu Ohren gekommen sein. Der operative Fokus und die geographische Dislozierung der Deutschen Marine liegen bekanntlich nicht in Fernost.

"Der Marineschiffbau ist eine schützenswerte Schlüsseltechnologie": Jürgen E. Kratzmann im Interview mit dem Geschäftsführer der German Naval Yards Kiel GmbH, Jörg Herwig.
Herr Herwig, seit Eintritt in Ihr Berufsleben sind Sie der maritimen Industrie und dem Unter- und Überwasserschiffbau treu geblieben. Seither haben sich in der Bundeswehr, damit in der Marine, aber auch in der deutschen Werftenlandschaft erhebliche Strukturwandlungen ergeben. Wie beurteilen Sie die derzeitige Situation und welches sind die größten Herausforderungen in der nahen Zukunft?

Trotz deutlichen Hinweisen auf ein sich anbahnendes Tonnage-Überangebot seit Juli 2017 haben die wichtigsten Linienreedereien kaum gegengesteuert. Die Folgen – rote Zahlen in den Halbjahres-Bilanzen und ein steigender Druck auf Trampreeder. Krischan Förster berichtet im HANSA International Maritime Journal: Die Entwicklung hat bereits vor Jahresfrist begonnen. Statt rechtzeitig Dienste auszudünnen oder auszusetzen, zum Beispiel während der üblichen Winterflaute, wurde das weltweite Lininennetz eher ausgebaut.

Cuxhaven gilt heute als deutsches Offshore-Industriezentrum. Auch für den Terminalbetreiber Cuxport ist die Branche ein wichtiges Geschäftsfeld, für das er seine Anlagen weiter ausbaut. Thomas Wägener beschreibt im HANSA International Maritime Journal: Die Überlegungen, in Cuxhaven einen Offshore-Standort zu entwickeln, gehen bis in die 2000er-Jahre zurück. Damals gab es den Beschluss, in Deutschland einen Tiefwasserhafen für den Containerumschlag zu errichten.

Seenotretter - Doppelkiellegung SRB 71 und 72 bei Tamsen Maritim

Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

Tamsen Maritim baut neue Schiffe für Freiwilligen-Stationen der DGzRS – Deutsche Fernsehlotterie fördert Ausbildungsboot ...

Seenotretter - Taufe SRB 67 zur SECRETARIUS

Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

Neues Seenotrettungsboot SRB 67 für die Station Langeoog auf den Namen SECRETARIUS bei der Bauwerft Fr. Fassmer getauft ...

DNV Position Ausgabe 5/2018: Trotz verbesserter Rahmenbedingungen für die deutsche Seeschifffahrt durch die Bundesregierung im Jahre 2016 hat der Anteil von Schiffen unter deutscher Flagge gegenüber der Gesamtzahl der Schiffe der von Deutschland aus betriebenen Flotte einen neuen Tiefstand erreicht. Angesichts dieser Erosion der Schifffahrt in Deutschland mit gravierenden Folgen für das auch künftig erforderliche maritime Know-how hält der Deutsche Nautische Verein (DNV) eine Diskussion über die Wirkung der Schifffahrtsförderung für gegeben, denn es gehe "um nicht weniger als um die Zukunft des Schifffahrtsstandortes Deutschland mit den über 400 000 Menschen, deren Existenz von der maritimen Wirtschaft abhängig ist", wie der DNV-Vorstand erklärte.

Einen historischen Überblick zur Geschichte des DNV gab der Beiratsvorsitzende Prof. Dr. Peter Ehlers

Veranstaltungen

Mit einem Senatsempfang im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses und einem anschließenden Schifffahrtsessen im Restaurant „Das Parlament“ im Rathauskeller hat der Deutsche Nautische Verein von 1868 e.V. (DNV) mit rund 300 Gästen sein 150jähriges Bestehen gefeiert und eine Festschrift vorgestellt.

Hansa Logo 14block kl 3 250Am 22. November findet das 22. HANSA-Forum im Sofitel Alter Wall in Hamburg statt. Das aktuelle Programm zum 22. HANSA-Forum finden Sie hier: pdf22HF_Programm_1016_72.pdf. Auf der Event-Seite der HANSA-Homepage finden Sie alle weiterführenden Informationen.

Am Donnerstag den 27. September 2018 wird im Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam das Buch "Europa, das Meer und die Welt" von Jürgen Elvert vorgestellt. Das Meer verbindet Europa mit der Welt. Die facettenreiche Geschichte der daraus entstehenden Verflechtungen schildert das von Prof. Dr. Jürgen Elvert vorgelegte Buch. 

Es gab und gibt schmerzhafte Einschnitte, aber zur aktuellen Situation in der Schifffahrt gehört auch, dass sich zunehmend realistische Chancen auftun. Das war eine der zentralen Erkenntnisse beim 21. HANSA-Forum »Schifffahrt | Finanzierung« jüngst in Hamburg.

Die 11. Maritime Convention fand am 14. November 2017 in Berlin statt. "Nach der Wahl: Was muss die Politik über das Maritime wissen?" Die Frage war in der Einladung des Deutschen Maritimen Instituts (DMI) und des griephan zur Maritime Convention 2017 präzise gestellt, leider nahm von den besonders angesprochenen Abgeordneten des Deutschen Bundestages keiner an der Veranstaltung teil: die Sondierungsgespräche über die zu bildende Regierung nahmen alle in Anspruch.

MHF-Unterstützer

Deutsches Maritimes Institut

DMI Logo180px

www.deutsches-maritimes-institut.de

(107216)
Verband Deutscher Reeder

VerbandDeutscherReeder logo180px

www.reederverband.de

(106083)
Verband für Schiffbau und Meerestechnik

VerbandSchiffbauTechnik logo180px

www.vsm.de

(99719)
Bundesverband der Deutschen Industrie

BDI Logo

www.bdi.eu

(104350)
Deutscher BundeswehrVerband

DeutscherBundeswehrverband logo180px

www.dbwv.de

(73744)
Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik

DGAP logo 180px

www.dgap.org

(65843)
Deutsche Marine

Marine logo180px

www.marine.de

(65788)
Gesellschaft für Maritime Technik e.V.

GMT logo180px

www.maritime-technik.de

(65028)
IHK Schleswig-Holstein

IHK kiel logo180px

www.ihk-schleswig-holstein.de

(66123)
Schiff & Hafen

Schiff & Hafen aus dem dmmv

www.dvvmedia.com

(65272)
MarineForum

Marine Forum Logo

www.marineforum.info

(64948)
IHK Nord

IHK Nord Logo

www.ihk-nord.de

(51931)
Zentralverband Deutscher Schiffsmakler (ZVDS)

Zentralverband Deutscher Schiffsmakler e.V. (ZVDS) im Themenbeirat vom Maritimen Hauptstadt Forum

www.zvds.de

(42386)

Twitterfeed

SMM 2018 - Wissenswertes

SMM 2016 Logo Leitmesse Maritime Wirtschaft Hamburg

28. Internationale Leitmesse
der maritimen Wirtschaft

4. - 7. September 2018
in Hamburg

Weitere Infos:

SMM-Tagesprogramme

#SMM18 bei Twitter
#SMMFair bei Twitter

Kostenlose SMM Messe App
(Apple & Android)

Nächste Termine

13 Jun
Ausstellung: EUROPA UND DAS MEER
13. Juni 2018 - 06. Januar 2019

Eine Ausstellung des Deutschen Historischen Museums in Zusammenarbeit mit dem Jean Monnet Lehrstuhl für Europäische Geschichte der Universität zu Köln.

Ort:

DEUTSCHES HISTORISCHES MUSEUM
Ausstellungshalle Exhibition Hall
Unter den Linden 2
10117 Berlin

Detaillierte Infos finden Sie im Flyer.

Hier lesen Sie einen Bericht zur Ausstellung.

13 Dez

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie organisiert der Projektträger Jülich die maritime Statustagung.
Sie findet in diesem Jahr am Donnerstag, den 13. Dezember 2018 in Berlin statt.
Auf dem Programm stehen interessante Forschungsergebnisse aus dem breiten Themenspektrum des Maritimen Forschungsprogramms.
Als neues Element der Statustagung ist eine Podiumsdiskussion zu einem der vier neuen Technologiequerschnitte vorgesehen.
Nutzen Sie die Statustagung als Plattform, um sich branchenübergreifend über aktuelle Forschungsergebnisse und geplante Aktivitäten auszutauschen.
Weitere Informationen zum Tagungsprogramm folgen mit der offiziellen Einladung. 
Tagungshotel:
Steigenberger Hotel am Kanzleramt
Ella-Trebe-Straße 5
10557 Berlin
Tel.: 030 – 740 743 990
Fax: 030 – 740 743 816
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wenn Sie bereits im Vorfeld ein Zimmer im Tagungshotel reservieren möchten, können Sie dies ab sofort bis zum 31.10.2018 unter dem Stichwort „Statustagung Maritime Technologien“ im Abrufkontingent für 159 € inkl. Frühstück tun. Im Umfeld des Tagungshotels finden Sie noch weitere, auch günstigere Hotels.

25 Jun
Day of the Seafarer
25. Juni 2019

Happy "Day of the Seafarer"! Mast und Schotbruch allen, die heute auf See sind!

Terminkalender